Jetzt Abwehrkräfte stärken…mit Orangen!

Apfelsinen_im_Baum Quelle Rainer Strum pixelio.deWinter ist Erkältungszeit. Draußen zu kalt, zu windig, zu ungemütlich. Drinnen zu warm und heizungsluftig. Für Sport vor die Tür? (mehr …)

1x Currywurst, bitte!

Currywurst Quelle Betty pixelio.deHerbert Grönemeyer hat ihr einst mal ein Liedchen gewidmet, in Berlin gibt es ein Museum ganz zu ihren Ehren und ich würde jetzt gerne eine essen: Genau, die Currywurst, Deutschlands Nachkriegsknaller! (mehr …)

Fette

Fette gehören neben Kohlenhydrate und Eiweiß zu den Hauptbestandteilen der Nahrung. Von allen Nährstoffen hat Fett den höchsten Brennwert, mit 9 Kcal pro Gramm. Jedoch sind Fette wichtig. Sie liefern uns nicht nur benötigte Bestandteile für den Körper, auch bestimmte Vitamine wie A, D, E und K, können nur mit Hilfe von Fetten vom Körper verwertet werden. Außerdem sind Fette die optimalen Geschmacks- und Aromaträger. (mehr …)

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate gehören, wie auch Fett und Eiweiß, zu den wichtigen Bestandteilen der Nahrung. Kohlenhydrate sind Hauptenergielieferant für den menschlichen Organismus. Um den Körper mit Energie zu versorgen, muss deswegen ständig Nahrung aufgenommen werden. Man findet Kohlenhydrate in Getreide und Getreideprodukten wie Brot, Haferflocken, Hülsenfrüchte oder Reis. Aber auch Kartoffel, Obst und Zucker sind Kohlenhydrathaltig. Die Nahrungszufuhr sollte zu 50% aus Kohlenhydraten sein. (mehr …)

Energiebilanz

Um funktionieren zu können benötigt unser Körper Energie und Nährstoffe. Energie wird in Form von Kilokalorien/Kilojoule (kcal/kJ) angegeben. Die Energiebilanz ist das Verhältnis zwischen der Energiezufuhr und dem Energiebedarf eines Menschen. Energie wird aus der Nahrung dem Körper in Form von Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß zugeführt. Wird mehr Energie aufgenommen als gebraucht, nimmt man zu. Wird weniger Energie aufgenommen, nimmt man ab, da der Körper diese Differenz aus den eigenen Fettreserven holt. Die benötigte Energie ist von Mensch zu Mensch verschieden. Um ein „normales“ und gesundes Körpergewicht zu haben, muss die Energiezufuhr dem Energiebedarf angepasst werden. (mehr …)