Lieferservice – immer nur ungesund?

496006_R_B_by_Klaus Steves_pixelio.deEs ist ganz natürlich, das man beim ersten Gedanken an den Lieferservice an eine schmackhafte Pizza oder großen saftigen Burger denkt. Leider sind diese beiden Klassiker nicht die leichtesten und gesündesten Mahlzeiten und bringen eine Menge Kalorien mit sich. So zum Beispiel kann die Lieblingspizza je nach Belag schnell 1000 Kalorien mit sich bringen. Doch haben sich in der letzten Zeit viele Restaurants auf den zunehmenden Gesundheitstrend eingestellt und bieten nicht nur das beliebte Fast Food an.

Bewusste Ernährung liegt im Trend
Nicht nur gesund soll das Angebot sein, sondern auch ausgewogen und abwechslungsreich. Mit vielen Nährstoffen und Vitaminen bestmöglich – aber trotzdem lecker. Der Mensch ist wählerischer geworden und entscheidet sich bewusst für eine gesunde Ernährung. Denn durch den steigenden Stress im Alltag oder Beruf und der sinkenden Zeit an sportlicher Betätigung ist es für viele wichtig zu wissen, was sie essen und wieviel davon. Gerade in der Mittagspause ist es nicht immer all zu leicht, sich richtig zu ernähren. Nicht zu schwer darf es sein, sonst droht das Formtief auf Arbeit Aber auch nicht zu wenig sollte es sein, denn mit knurrenden Magen arbeitet es sich auch nicht konzentriert. An dieser Stelle bietet sich oftmals der Lieferservice an. Dieser hat meist ein großes Menü an leckeren Speisen für jeden Geschmack. Wichtig ist, dass man dabei auch mal etwas neues probiert und seine Ernährung bewusst ergänzt. So z. B. ist eine thailändische Tom Kah Gai Suppe oder schmackhafte Tofu Frühlingsrollen gute Alternativen zur gewohnten Pizza. Die Asiatische Küche bietet sich besonders gut an, wenn man auf frische Zutaten achten möchte. Aber auch ein leckerer italienischer Salat oder eine normale Portion Pasta mit Pesto ist für den gesunden Genuss möglich.

Wer sich mit dem Thema näher beschäftigt wird merken, das der Lieferservice nicht von vornherein ungesund ist und nur das klassische Fast Food anbietet. Natürlich kann in manchen Regionen das Angebot begrenzt sein, doch kommt es auch immer auf einen selbst an, was auf dem Speiseplan landet.

Bild: Klaus Steves / pixelio.de

Kommentare deaktiviert.